Noch ein Jahr – wir „strecken unsere Fühler aus“

September 2020 – In ca. einem Jahr möchten wir aufbrechen und Freunde fragen uns immer wieder, wo wir denn hin wollen. Ich antworte dann meist, dass wir das noch nicht wissen, dass ich finde, dass wir uns erst mal den Freiraum schaffen müssen, los ziehen zu können und erst dann, wenn es konkreter wird, mögliche Projekte ansprechen können.
OK, das wäre dann jetzt langsam so weit😉.

Heute haben Anja und ich angefangen, erste Mails an spannende Projekte und Organisationen zu schreiben, um schon mal vorzufühlen, ob wir in einem Jahr willkommen sein könnten. Unser Ziel ist ja im Sabbatjahr nicht um die Welt zu reisen, sondern verschiedene Menschen und Projekte kennenlernen und uns dort sinnvoll einzubringen.
Mal sehen, wer uns antwortet🤔.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.